Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Sustainable Spatial Development

LIRLAP - Linking Disaster Risk Governance and Land-Use Planning: The Case of Informal Settlements in Hazard Prone Areas in the Philippines (2019- 2020)

Das BMBF-Forschungsprojekt zur strategischen Risikominderung informeller Siedlungen gegenüber Naturkatastrophen

Weltweit trägt eine rapide Urbanisierung von Stadtregionen zum Anwachsen von Katastrophenrisiken bei. Eine besondere Herausforderung stellt das Phänomen informeller Siedlungen in Gefahrenbereichen dar.

Metro Manila (Pilotstudie) ist anfällig gegenüber Naturkatastrophen (insbesondere Hochwasser und Überschwemmungen) und hat seit Langem mit dem Problem informeller Siedlungen umzugehen. Das Vorhaben baut auf die vorangegangene sechs Monaten Anbahnungsphase (November 2017 - Mai 2018, mit einem Stakeholder Workshop in Metro Manila im Februar 2018) auf.

Im Rahmen dieser wurde der Bedarf einer Strategie zur erfolgreichen Aufwertung und Umsiedlung von in Gefahrenbereichen lokalisierten informellen Wohngebieten als zentrale Herausforderung ermittelt, die es nun zu bearbeiten gilt. Ziel ist es, eine Erhöhung der Resilienz von Städten, ihrem Umland und ihrer Einwohner zu erreichen. Wichtig ist es dabei, Konzepte zu entwickeln, die auch auf andere südostasiatische Stadtregionen übertragen werden können.

Basierend auf diesem Hintergrund, hat LIRLAP vier Arbeitspakete entwickelt, die fachlicher Expertise entsprechend den LIRLAP Kooperationspartnern zugeordnet wurden:

  • AP1: Risikotrends und Wiederansiedlungsmöglichkeiten vor dem Hintergrund urbanen Wachstums (Leitung: Department für Geographie, LMU, Prof. Dr. Matthias Garschagen)
  • AP2: Resiliente Aufwertung (Leitung: IRPUD, TUDO, Prof. Dr. Stefan Greiving)
  • AP3: Resilienter Siedlungsrückzug (Leitung: IREUS, Universität Stuttgart, Prof. Dr. Jörn Birkmann)
  • AP4: Kapazitätsaufbau und Ergebnisverbreitung (Leitung: IRPUD, TUDO, Prof. Dr. Stefan Greiving).

Die School of Urban and Regional Planning (SURP) – als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Philippinen im Bereich der Stadt-, Regional- und Umweltplanung und langjähriger Kooperationspartner im Rahmen des SPRING-Programms – ist ebenfalls in das Projekt integriert. Zwei weitere Workshops (Workshop Serie für jedes Arbeitspaket) in Metro Manila sind bereits geplant; der erste ist für den 3. -7. Februar 2020 vorgesehen.

Basierend auf der Bewertung der Definitionsphase schließt sich eine vierjährige Hauptphase in Form einer Forschungs- und Entwicklungsphase an.

Kooperationspartner

Department für Geographie, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), das Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung (IREUS, Universität Stuttgart) und die School of Urban and Regional Planning (SURP), University of the Philippines.

Förderung und Laufzeit

Das Projekt wird vom BMBF (Das Bundesministerium für Bildung und Forschung) im Rahmen des Förderprogramms "Nachhaltige Entwicklung urbaner Regionen" finanziert und hat eine Laufzeit von 18 Monaten.

Projektzeitraum (Definitionsphase): Juli 2019 bis Dezember 2020

 

Einen kurzen Einblick in die Foto-Dokumentation zu LIRLAP finden Sie hier.

Contact: Dr.-Ing. Juan Du, Prof. Dr.-Ing. Stefan Greiving, Dr.-Ing. Wolfgang Scholz

Other projects in this research area: