Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

FOKO - Forschungskolloquium

 

Sommersemester 2020

Lösungsansätze zur Überwindung der aktuellen Wohnungsmarktsituation werden unter Hochdruck gesucht. Privatisierung und Wettbewerbsorientierung – wie sie lange als wohnungspolitische Stoßrichtung galten – geraten zunehmend in Kritik. Eine besondere Triebkraft mag dabei auf die städtischen sozialen Bewegungen zurückgehen, die gegen eben diese neoliberale Stadtpolitik protestieren und Zugeständnisse für bezahlbaren Wohnraum erkämpfen. Es scheint sich ein Paradigmenwechsel anzukündigen, bei dem regulative Ansätze einer weniger kapitalistisch geprägten Wohnraumversorgung dominieren.

Im Rahmen der FOKO-Reihe „Die Zukunft des urbanen Wohnens“ steht das Wohnen in der sozial „umkämpften“ Stadt im Fokus. Es wird ein schlaglichtartiger Einblick in die Forderungen und Konzeptionen sozialer Proteste gegeben und die Umsetzung der sich ausformenden Dekommodifizierungstendenzen beleuchtet:

Wie und mit welchen Strategien kann die Sicherstellung von bezahlbarem Wohnraum erreicht werden? Welche Rolle nehmen dabei städtische soziale Proteste ein?

Vorschau

Was ist das Forschungskolloquium?

Das Forschungskolloquium (FOKO) informiert über neue Forschungsarbeiten an der Fakultät Raumplanung und ist ein Forum für Gastreferentinnen und -referenten. Es soll auf aktuelle Forschungsfelder hinweisen, Verknüpfungen zwischen Forschungsprojekten deutlich machen und Perspektiven der Weiterentwicklung der Raumplanung als Wissenschaft aufzeigen. Angesprochen sind Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät Raumplanung und anderer Fachbereiche sowie Interessierte aus der regionalen Praxis. Die Veranstaltungsreihe ist im Bachelorstudiengang Raumplanung dem Studium fundamentale zugeordnet. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, können im LSF abgerufen werden.

Wo und wann findet das Forschungskolloquium statt?

Die Veranstaltungen des FOKOs finden in diesem SoSe als Online-Veranstaltungen statt.
Weitere Informationen sind der IRPUD Website zu entnehmen bzw. werden per E-Mail versendet.
Der Moodle-Kurs kann hier aufgerufen werden.

Kontakt

Christina Gollmann (WiSe)

Lisa Faulenbach (SoSe)

Termine dieses Semesters

  • 12.05.2020
  • 14.07.2020

 

Vergangene Termine

Wintersemester 2019/2020

Wer arm ist, lebt häufiger in einer Umwelt, die krank macht...zur Relevanz des Ansatzes der Umweltgerechtigkeit

28.01.2020 – Dr. Raphael Sieber Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung (SRP), TU Dortmund Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Klimaresilienz und sozial-ökologische Ungleichheiten in Dortmund – Eine gesamtstädtische Bestandsaufnahme

28.01.2020 – M.Sc. Mathias Schaefer Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Raumbezogene Informationsverarbeitung und Modellbildung (RIM), TU Dortmund Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Umweltgerechtigkeit - Das Konzept in der planerischen Praxis

26.11.2019 – Daniel Bläser Prof. i.V. Lehrstuhl Städtebau und Entwerfen, Fachbereich Architektur, Hochschule Bochum Geschäftsführender Gesellschafter Bläser Jansen Partner GbR Koordinierungsstelle nordwärts, Teilprojektkoordination “ZUKUR”,...

 

Sommersemester 2019

Reurbanisierung in der Landeshauptstadt Düsseldorf - Wohnstandortentscheidungen von Bewohnern des Stadtviertels „Le Quartier Central“

09.07.2019 – M.Sc. Jonas Reuber Mitarbeiter bei der Stadt Dortmund - Stadtplanungs- und Bauordnungsamt, Bereich Stadtentwicklung Preisträger DMB Studienpreis "Wohnungspolitik" 2019 Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie...

 

Entwicklungen am Wohnungsmarkt - Aufstockungen von Gebäuden als Lösung

18.06.2019 – Dieter Behrendt Projektleiter am Pestel Institut für Systemforschung e.V. Das Pestel Institut für Systemforschung e.V. ist Mitherausgeber der Deutschlandstudie 2019: Wohnraumpotenziale in urbanen Lagen - Aufstockung und...

 

Mikroapartments als (neues) Phänomen am Immobilienmarkt - städtebauliche Auswirkungen und Potenziale

21.05.2019 – M. Sc. Simon Hein Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl und Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr, RWTH Aachen Preisträger NRW.BANK Studienpreis „Wohnen und Stadt“ 2018Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie...